Home
Mitglieder des AK
Projekte
Termine
Protokolle
Anregung+Kritik

 


Überquerungshilfe
 

Überquerungshilfe im Bereich des neuen Elzcenters

Der Arbeitskreis Stadtentwicklung setzte sich innerhalb des Projektes Verkehr mit der bestehenden und der geplanten Situation der B3 im Bereich des neu entstandenen Elzcenters auseinander. Dabei waren wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die damalige Planung noch Verbesserungsmöglichkeiten aufwies.

 

Die damalige Planung im o. g. Bereich sah vor, eine Fahrbahnverengung auf ca. 6,0 m vorzunehmen, und angrenzend an den Grundstücksbereich des Elzcenters eine Bushaltebucht in südlicher und nördlicher Fahrtrichtung mit einer davor gelagerten Überquerungshilfe entstehen zu lassen.

Durch die Ein- und Ausfahrtsituation des Elzcenters entstand für die geplanten Maßnahmen räumlich eine beengte Situation, welche die geplante Anordnung der Überquerungshilfe so nicht zuließ. Zudem wurde durch die damalige Planung kein fußläufiger Bezug zu dem Einkaufszentrum herstellt, der gerade, was die Verkehrssicherheit betrifft, wünschenswert wäre.

 

Der Planungsvorschlag des Arbeitskreises sah vor, die Bushaltebucht so anzuordnen, dass eine verkehrsichere und sinnvolle Überquerungshilfe ermöglicht wird. Wir erarbeiteten diese Idee und einen zugehörigen Planungsentwurf und leiteten diese der Stadt zu.

Zwischenzeitlich wurden unser Vorschlag realisiert. Es entstand zwischen den beidseitigen Bushaltestellen eine sinnvolle Überquerungshilfe. Der früher geradlinige Straßenverlauf  wurde dabei verschränkt, so dass eine gewisse Temporeduzierung  gegeben ist.